Biathlon

Biathlon

Ausdauer und Präzision auf Brettern

Von ERDINGER Alkoholfrei
veröffentlicht: 10.08.2018

Jeden Winter fiebern acht Millionen Fans vor den Fernsehgeräten mit den deutschen Biathleten mit. Die Wintersportler liefern sich kilometerlange Kopf-an-Kopf-Rennen und können am Schießstand doch alles wieder verlieren. Diese Spannung aus knallhartem Ausdauerrennen und Schießprüfungen unter höchster Konzentration sorgt immer wieder für Überraschungen und Sensationen. Grund genug, ein wenig tiefer in den Sport zu schauen. Mit den Profi-Biathleten des Teams ERDINGER Alkoholfrei kannst du auf eine kleine Reise in das „Innere“ des Sports gehen.

Die Magie des Biathlon: Zwischen Rennen und absoluter Ruhe

„Biathlon ist Ski plus Schießen plus… meine Leidenschaft.“ Vanessa Hinz, Profi-Biathletin im Team ERDINGER Alkoholfrei

Unter Höchstbelastung 20 Kilometer auf Ski zurücklegen und vier mal zwischendurch wenige Zentimeter kleine Ziele treffen – das ist eine enorme Herausforderung. Sie verlangt sekundenschnelles mentales Umschalten. Stell es dir selbst einmal vor: Kilometerweit skifahren, hinlegen, einatmen, Luft bei Pulsfrequenz 160 anhalten, schießen, treffen, wieder aufstehen, kilometerweit skifahren. Anstiege hoch. Wieder schießen. Deine Konkurrenz ist dir hartnäckig auf den Fersen.

Du merkst: Biathlon geht nicht ohne Spannung. Dazu kommt, dass die Biathleten an an einem Wettkampftag immer verschiedene Disziplinen, also Biathlon-Varianten, bestreiten. Es ist damit beinahe ausgeschlossen, einen langweiligen Biathlon-Wettbewerb zu erleben. Das Resultat: Millionen Begeisterte, die den abwechslungsreichen Sport jede Saison feiern und immer wieder Biathleten, die aus anderen Sportarten zum Biathlon wechseln. Viele Profi-Biathleten haben in ihrer frühen Jugend mit Skilanglauf angefangen: Vanessa Hinz, Erik Lesser, Dominic Reiter, Anna Weidel. Bei allen hat der „Sog“ des Biathlon gewirkt. Denn Biathlon ist eine einzigartige Mischung aus Ausdauersport und möglichst perfekter Präzision.

In Kürze: Was ist Biathlon?

Biathlon ist eine Mischung aus (Sport-) Schießen und Langlauf. Biathleten müssen eine vorgegebene Strecke möglichst schnell absolvieren. Mindestens zwei Schießprüfungen unterbrechen den Langlauf, je nach Disziplin. Die Biathleten müssen mindestens einmal liegend und einmal stehend schießen. Sie haben in der Regel fünf Schuss für fünf Ziele. Bei einem Fehlschuss erwartet den Biathleten entweder eine Strafrunde oder eine Strafminute.

Biathlon lebt von der Diversität seiner Disziplinen, von der Abwechslung zwischen Ausdauerlauf und präzisen Schießprüfungen. Erfahre Insights, Hintergründe und Fakten zum Biathlon aus erster Hand von den Biathleten des Teams ERDINGER Alkoholfrei.

Biathlon
Hinter den Kulissen des Biathlon-Weltcups mit Andreas Stitzl
Biathlon
Beim Biathlon-Coaching gibt’s kein „Schema F“
Biathlon
Skating-Technik im Biathlon: Alle Biathleten sind Skater
Biathlon
Die Biathlon-Disziplinen unter der Lupe
Biathlon
Skating-Ski und Ski-Tuning
Biathlon
Biathlon: Schießen gegen Zeit, Wind und Puls
Biathlon
Ausdauer, Präzision, Kraft: So trainieren unsere Biathleten im Sommer
Biathlon
Biathlon goes Triathlon

Unsere Autoren

Patrick Lange

Wenke Kujala

ERDINGER Alkoholfrei

Daniela Sämmler

Andreas Raelert

Florian Angert

Laura Philipp

Nils Frommhold

Andreas Dreitz

Eva Wutti

Vanessa Hinz

Franziska Preuß

Andreas Birnbacher

Andreas Stitzl