Perfekt kombiniert: Mit diesen Rezepten schmeckt dein ERDINGER Alkoholfrei besonders lecker

Perfekt kombiniert: Mit diesen Rezepten schmeckt dein ERDINGER Alkoholfrei besonders lecker

Aromen kombinieren für einen unvergleichlichen Geschmack – das ist Food Pairing

Vielleicht kennst du sie schon vom Etikett deines liebsten Weins: die kleinen Abbildungen von verschiedenen Fleisch-, Fisch- und Gemüsesorten. Das sind Empfehlungen für ideale Geschmackspaarungen von Getränk und Gericht. Food Pairing funktioniert auch mit alkoholfreiem Weißbier wunderbar – zum Beispiel mit unseren unterschiedlichen ERDINGER Alkoholfrei Sorten. Ob herb oder süßlich, mild oder fruchtig – für jedes der prickelnden alkoholfreien Biere gibt es die perfekten Partner. Probier’s aus, schmeichele deinem Gaumen mit den perfekten Food Pairings.

So kombinierst du alkoholfreies Bier – Food Pairing mit ERDINGER Alkoholfrei

Alkoholfreies Bier strotzt nur so vor unterschiedlichen geschmacklichen Komponenten. Verschiedene natürliche Aromen sind die Basis für einen angenehm erfrischenden Geschmack. Noch intensiver wird er, wenn du deine nächste Mahlzeit mit den passenden Zutaten bestückst.

Food Pairing mit dem klassischen ERDINGER Alkoholfrei:
Halten wir die Aromen fest:
  • malzbetonte Note
  • sanfte Bitternote
  • leicht süßlich
  • würzige Hopfennote
Ideal paaren kannst du dieses Bier mit folgenden Zutaten:
  • deftiges Grill-/Ofengemüse
  • erfrischender grüner Salat
  • gegrilltes Geflügel
  • buttriger Fisch
Rezeptvorschlag: Deftiges Ofengemüse mit Kräutermarinade

Deftiges Ofengemüse mit Kräutermarinade
© ERDINGER Alkoholfrei

Was du brauchst – für 4 Portionen:
  • 1 Zucchini
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 Aubergine
  • 1 Süßkartoffel
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Olivenöl
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:
Wasche und schneide das Gemüse in der gewünschten Form. Ziehe die Schale von Zwiebeln und Knoblauch ab – die Zwiebeln in größere Stücke schneiden, den Knoblauch fein hacken. Jetzt wäschst du die Kräuter gründlich ab und schneidest diese ebenfalls klein. Das Ofengemüse dann in einer Schüssel zusammen mit etwas Öl und den Kräutern vermengen, 30 Minuten marinieren. Nun das Gemüse auf ein Blech geben und ca. 30-40 Minuten bei 180 Grad im Ofen braten, bis es leicht geröstet ist. Jetzt kannst du das Ofengemüse servieren – dazu noch ein klassisches ERDINGER Alkoholfrei und fertig ist die perfekte Kombination aus Essen und alkoholfreiem Bier.

Nach dem Sport – Regeneration durch Food Pairing

Nicht nur ein gelungenes geschmackliches Pendant zu deinem nächsten Dinner – die ERDINGER Alkoholfrei Biere sind auch noch der ideale Drink für deine Regeneration. Mit den isotonischen Getränken nimmst du nach dem Sport effizient Nährstoffe und Flüssigkeit auf, die leckere Erfrischung gibt’s direkt dazu. Gepaart mit einer gesunden Mahlzeit aus harmonierenden Zutaten wird das Food-Pairing-Erlebnis zu einem bewussten Ritual nach dem Sport.

Food Pairing mit dem ERDINGER Alkoholfrei Zitrone & Grapefruit:

Eine noch spritzigere Erfrischung gibt es mit dem ERDINGER Alkoholfrei Zitrone oder Grapefruit – die fruchtig-süße Zitrusnote und die bittersüße Grapefruit mit erfrischend säuerlichen Noten paaren sich geschickt mit den weichen Malznoten. Beide Sorten des alkoholfreien Weißbiers sind super erfrischende Durstlöscher.

Die Aromen des Erfrischungsgetränks noch mal auf einen Blick:
  • säuerlich-erfrischend
  • leicht süßlich
  • Citrusaroma der Zitrone/ Grapefruit
  • sanfte Malznoten
  • zart-herb
Ideal paaren kannst du die Biere mit folgenden Zutaten:
  • gegrilltes Gemüse
  • frische grüne Salate
  • Bohnensalat
  • Geflügel und Fisch – gegrillt
  • erfrischende kalte Suppe
Rezeptvorschlag – grüner Salat mit Honig-Senf-Dressing

grüner Salat mit Honig-Senf-Dressing
© ERDINGER Alkoholfrei

Was du brauchst – für 4 Portionen:
  • 2 Römersalatherzen
  • 100 g Feldsalat
  • 5 Stiele Minze
  • 5 Stiele Petersilie
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 3 Tomaten
  • ½ Gurke
  • 1/2 Zitrone
  • 1 TL Honigsenf
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:
Salat waschen, abtropfen lassen und in kleine Stücke zupfen. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und die Blättchen grob hacken. Nun die Lauchzwiebeln, Tomaten und Gurke waschen, putzen und in mundgerechte Stücke würfeln. Den Salat und das Gemüse dann in einer Schüssel vermengen. Für das Dressing den Saft einer halben Zitrone mit dem Honigsenf vermischen, Olivenöl mit Salz und Pfeffer gewürzt dazu geben – die Vinaigrette schließlich mit dem Salat vermengen. Ein ERDINGER Alkoholfrei Zitrone oder Grapefruit dazu und die Erfrischung ist perfekt.

Das etwas andere Rezept zum ERDINGER Alkoholfrei Grapefruit – Riesengarnelen mit einer Zitronen-Vinaigrette

Das etwas andere Rezept zum ERDINGER Alkoholfrei Grapefruit – Riesengarnelen mit einer Zitronen-Vinaigrette
© ERDINGER Alkoholfrei

Was du brauchst – für 4 Portionen:
  • 200 Gramm Riesengarnelen mit Schale
Vinaigrette:
  • ½ Zitrone
  • ½ TL Senf
  • ½ TL Honig
  • 3-4 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
Zum Anrichten:
  • ca. 12-15 Cherrytomaten
  • 1-2 EL Kapern
  • 12 Kapernäpfel
  • 1 TL Zitronenzesten
  • Gurke
  • Blutampfer oder Vene-Kresse

Zubereitung:
Die Riesengarnelen frisch verwenden oder auftauen und in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten. Nach Belieben würzen und gleichmäßig in der Pfanne schwenken. Tomaten würfeln, Gurken in feine Scheiben schneiden und zusammen mit dem Blutampfer oder der Vene-Kresse, den Kapern, Kapernäpfel und Zitronenzesten auf den Riesengarnelen anrichten. Abschließend die Vinaigrette darüberträufeln und Salz und Pfeffer hinzugeben. Ein ERDINGER Alkoholfrei Zitrone oder Grapefruit machen den exklusiven Geschmack komplett.

Wer es ausgefallener mag: Die Zitronen-Vinaigrette passt auch super zum Oktopus-Carpaccio. Dazu einen Oktopus gründlich waschen, in einem Topf mit kochendem Wasser 45 Minuten blanchieren, danach in Eiswasser abkühlen. Die Tentakel mit einem Messer vom Rumpf trennen und mit Olivenöl, Knoblauch und Salz in mehreren Beuteln vakuumieren. Dazu braucht es kein Vakuumiergerät, das funktioniert auch mit einem Vakuumierbeutel, aus dem man mit einem Strohhalm die Luft raus saugt. Die Beutel kommen dann bei 77 Grad für fünf Stunden in einen Sous-Vide-Garer oder einen Wassertopf. Hierbei dann die Temperatur stetig kontrollieren. Für die Vinaigrette alle Zutaten gut vermischen. Danach wird angerichtet: Den Oktopus in feine Scheiben schneiden und auf dem Teller drapieren. Das geschnittene Gemüse zusammen mit der Vene-Kresse, den Kapern und Zitronenzesten auf dem Oktopus anrichten. Danach kommen die Zitronen-Vinaigrette, Salz und Pfeffer dazu. Schon ist das außergewöhnliche Gericht bereit zum Genießen.

Food Pairing – wie das passende Getränk deine Mahlzeiten aufwertet

Die Kunst des Food Pairings steht für geschmackliche Partner, die deine Mahlzeiten, Gerichte und Snacks aufwerten. Wenn du die Aromen und Zutaten deines Getränks mit denen deiner Mahlzeit abstimmst, verbinden sie sich und machen dein Dinner zu einem Genuss. Beim Food Pairing im Vordergrund: das Kreieren köstlicher Kombinationen aus verschiedenen Geschmacksrichtungen. Das Wichtigste ist hierbei, die Hauptaromakomponenten in Essen und Getränk herauszufiltern und passend zu kombinieren. Sie bilden die Grundlage für ein harmonisches Miteinander.

Deine Nase, der geschmackliche Kritiker

Die Geschmacksknospen auf deiner Zunge können zwischen den Geschmacksrichtungen süß, salzig, bitter, sauer und umami unterscheiden. Neben diesen spielt aber auch deine Nase eine entscheidende Rolle beim Schmecken. Denn sie differenziert noch viel feiner – Millionen Riechzellen nehmen beim Essen Aromamoleküle auf, die den Geschmack beeinflussen. Und auf genau diese feinen Aromamoleküle setzt das Food Pairing.

Es gibt mehr als 10.000 Aromen, die beim Food Pairing miteinander kombiniert werden können – jedes Mal entsteht ein neues Geschmackserlebnis.

Klingt nach einer Menge Aromen, die du also miteinander kombinieren kannst. Hierbei die passenden zu finden, die geschmacklich harmonieren, wirkt zunächst überwältigend. Eine Hilfe stellen in diesem Fall die von Wissenschaftlern kreierten Food Pairing Trees dar – das sind Übersichten von Lebensmitteln, die durch ihre Schlüsselaromen gut miteinander harmonieren.

Je verwandter zwei Aromen miteinander sind, desto besser bilden sie einen geschmacklichen Einklang.

Info

Wilde Kreationen, die du von alleine vielleicht niemals ausprobiert hättest, ergeben sich aus den Food Pairing Trees. Zu diesen interessanten Symbiosen gehören zum Beispiel:

  • Sauerkraut und Käse
  • Schinken und Banane
  • Avocado und Vanille
  • Fisch und Mango

Food Pairing kann so einfach sein und dabei einen noch intensiveren Geschmack kreieren. Probiere es aus und lass dich überraschen. Dir fehlen die Ideen für ein Rezept? Wir haben Rezepte, mit denen Athleten regenerieren, als Inspiration für dich. Weitere Anregungen zum Thema Ernährung findest du auf unserer Themenseite. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Von ERDINGER Alkoholfrei
veröffentlicht: 08.09.2020

Weitere Artikel zu dem Thema Ernährung

Gesundheit
Eisenmangel im Sport
Laufen
Nüchtern trainieren: für jeden etwas?
Ernährung
Schnell, einfach und gesund? Die 3 besten 15-Minuten-Rezepte
Team
Ausgewogene Ernährung für Leistungssportler – so unterstützt du deinen Körper
Gesundheit
Clean Eating Basics
Gesundheit
Den Winter grippefrei überstehen – wie du dein Immunsystem stärken kannst
Ernährung
Rezepte für leckeres Weihnachtsgebäck - von Sportlern für dich!
Ernährung
3 leckere Meal-Prep-Ideen für deine Mittagspause im heißen Sommer
Ernährung
3 coole Fitness-Rezepte für heiße Sommertage
Ernährung
Sporternährung: vegetarisch oder gar vegan?
Ernährung
Intuitive Ernährung – back to basics
Ernährung
Wie du mit Intermittent Fasting fit wirst
Laufen
Ernährung für Läufer – feel, eat, run, repeat!
Ernährung
Folsäure, Vitamin B12 & Co: Wann brauchen wir welche Mikronährstoffe?
Ernährung
Superfoods oder heimische Kartoffel?
Ernährung
Was bedeutet „isotonisch“ bei Getränken?
Schwimmen
Beim Schwimmen trinken?
Marathon
Die richtige Ernährung für deinen Marathon
Laufen
Ernährung für Läufer: Mit diesen Gerichten regenerieren Athleten
Fitness
Somatische Intelligenz
Fitness
Leckere Fitness-Snacks zum Selbermachen