Kette wechseln, Bremsbeläge tauschen und Co. – Fahrradreparaturen leicht gemacht!
  • Aktiv-Blog
  • Radfahren
  • Kette wechseln, Bremsbeläge tauschen und Co. – Fahrradreparaturen leicht gemacht!

Kette wechseln, Bremsbeläge tauschen und Co. – Fahrradreparaturen leicht gemacht!

Die wichtigsten Pflegehinweise und Reparaturen am Rad

Von ERDINGER Alkoholfrei
veröffentlicht: 29.07.2019

Pleiten, Pech und Pannen gehören wohl zum Leben dazu. Leider auch beim Radfahren. Ein kaputter Schlauch hier, ein verbogener Lenker dort und zu allem Übel auch noch eine gerissene Kette. Na super! Haben wir das nicht alle schon mal durchgemacht? Am liebsten würde man sein Rad gleich in die Ecke werfen. Aber STOPP! Ist doch alles gar nicht so wild. Mit paar Tipps und Tricks beherrschst auch du die wichtigsten Fahrradreparaturen im Nu. Christian Jäckel, Mechaniker und Werkstattleiter von RABE Bikes, zeigt dir, wie‘s geht. DO IT YOURSELF.

Regelmäßige Fahrradpflege: waschen, schmieren, nachziehen

Lass es nicht so weit kommen. Bringe mit regelmäßiger Radpflege dein Juwel auf Vordermann. Das Gute: Dazu sind nur wenige Handgriffe nötig. Diese zahlen sich allerdings langfristig richtig aus. Denn mit ein bisschen Wasser, Kettenöl und einem Schraubenzieher kannst du so manchen „Radkrankheiten“ vorbeugen und größere Schäden verhindern. Keiner will schließlich beim Rennen urplötzlich seinen Lenker in der Hand halten.

Do it yourself: Schritt für Schritt zum gepflegten Rad

Du brauchst dafür:

  • Einen Schwamm, einen Eimer und Spülmittel
  • dünnflüssiges Kriechöl zum Reinigen
  • Kettenöl und ein Tuch
  • Bremsenreiniger oder reinen Alkohol aus der Apotheke
  • Mini-Tool-Set (Inbusschlüssel)

Fahrradreparatur leicht gemacht! Kettenwechsel, Reifenmontage- und -demontage, Pedale- und Bremsbeläge austauschen

Auch wenn dein Rad in topgepflegtem Zustand ist, lässt es sich wohl nicht verhindern, dass mal eine Kette reißt oder du dir einen Platten fährst. Damit du in solchen Situationen nicht gleich zur Werkstatt rennen musst, möchten wir dir die wichtigsten Fahrradreparaturen mit an die Hand geben. Gewusst wie, sind diese nämlich ein Kinderspiel. Und das Beste: Im schlimmsten Fall kannst du dir mit deinem neuen „Know-how“ und dem ein oder anderen „Must-have“ sogar unterwegs aus der Klemme helfen.

Schritt für Schritt durch die Reparatur
Quelle: Ronny Kiaulehn

Do it yourself: Schritt für Schritt durch die Reparatur

Du brauchst dafür:

  • Mini-Tool-Set (Inbusschlüssel)
  • Kettennieter
  • eine neue Kette
  • eine alte Speiche oder einen stabilen Draht
  • Luftpumpe

Wie überall heißt es natürlich auch bei der Fahrradreparatur: Übung macht den Meister. Vielleicht wird nicht alles auf Anhieb klappen, aber mit ein bisschen handwerklichem Geschick wirst du viele Reparaturen an deinem Fahrrad selbst durchführen können. Viel Spaß!

Weitere Artikel zu dem Thema Radfahren

Freizeitsport
Koordinationstraining: 7 Facts, warum du es brauchst!
Radfahren
E-Bikes – mit Elektro-Speed durch die City, durch die Berge, über Trails
Radfahren
Urlaub mit dem Fahrrad: 6 Gründe für Fahrrad-Trekking
Radfahren
Rennradpflege für die neue Saison: Wie du dein Rennrad wieder fit für die Straße machst
Radfahren
Warum wir Radsport lieben
Radfahren
Die 6 häufigsten Anfängerfehler beim Rennradfahren
Radfahren
Was kostet das Watt? Profi-Tipps zur optimalen Radeinstellung
Test
Triathlon
„ICH brauch keinen Trainer!“
Leistungssport
Next-Season Vorbereitung – Plane dein Trainingscamp!
Leistungssport
Off-Season – Pause für Power im nächsten Wettkampf
Radfahren
Mountainbiking: Für Entdecker, Naturgenießer und Bergbezwinger
Radfahren
Rennrad-Training in der Gruppe
Triathlon
Die Sport-Events in Deutschland 2018
Radfahren
Fahrer-Bike-Setting
Radfahren
Das Radsport-Glossar
Radfahren
Rennrad für Einsteiger
Radfahren
Auf dem Weg zur effizienten Tritt-Technik
Radfahren
Der passende Fahrradhelm
Radfahren
3 Rollentrainer im Überblick